Aktivitäten

In der Pio Stufe können die Jugendlichen ihre Bedürfnisse ausleben. Sie lernen Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen und gemeinsam ein eigenständig geplantes Projekt durchzuziehen. In Diskussionen unter Gleichaltrigen bilden sich eigene Meinungen, Grenzerfahrungen werden gemacht und bewegende oder aussergewöhnliche Momente erlebt. So werden neue Pfadifreundschaften ausserhalb der eigenen Abteilung geknüpft und alte vertieft. Es werden Erfahrungen gemacht, die bei einer zukünftigen Leitungstätigkeit von Nutzen sind und auch für den privaten Alltag oder das Berufsleben wertvoll sind. Der persönliche Fortschritt wird gefördert, wobei der Spass nie zu kurz kommt!


Im Gegensatz zur Wolfs- und Pfadistufe konsumieren die Mitglieder einer Piostufen-Equipe nicht mehr, was andere vorbereitet haben. Sie müssen eigene Ideen entwickeln und mehr Verantwortung übernehmen. Die Equipenleitung führt die PiostüflerInnen behutsam zu Selbständigkeit und Eigenverantwortung.


Die Ziele der Piostufe führen zu den Wahlsprüchen "s'engager", "insieme con volontà", "vinavon ensemen" und "zäme wyter" der Pfadibewegung Schweiz: Engagiert zusammen weiter in der Piostufen-Equipe!