Aktivitäten

Die jüngsten Mitglieder der Pfadi St.Jakob, Mädchen und Jungen zwischen vier und sieben Jahren, sind die Biber. Einmal im Monat am Samstagnachmittag trifft sich diese quirlige Gruppe von Kindern im Kindergartenalter mit einem motivierten erfahrenen Leitungsteam, um gemeinsam verschiedenste Aktivitäten zu unternehmen.

Bei guter Witterung sind die Biber bestimmt draussen anzutreffen, wo sie gemeinsam die Schätze des Waldes entdecken, nach Fährten von Tieren such oder sich zu einem bestimmten Thema verkleiden und so in eine Fantasiewelt eintauchen. Wenn sich das Wetter von seiner nassen Seite zeigt, ziehen sich die Biber auch mal ins Pfadiheim zurück, um zu basteln, spielen oder singen.

Auf alle Fälle ist bei den Bibern immer etwas aufregendes los.

 

Grundsätzlich geht es in der Biberstufe darum, den Kindern ein attraktives Umfeld und anregende Beziehungsfelder zu verschaffen und neue Freundschaften zu ermöglichen. Dabei spielt das Leben in der Natur eine zentrale Rolle. Durch die regelmässigen Aktivitäten draussen in Feld und Wald werden die Kinder schon früh aufs Leben in der Gruppe und auf den respektvollen Umgang mit der Natur sensibilisiert. Dabei stehen natürlich Spiel und Spass im Vordergrund.

 

Mit ungefähr sieben Jahren wechseln die Biber im Rahmen eines Samstagnachmittagprogramms zur Wolfsstufe, wo sie mit den etwas älteren Kindern wöchentlich ein Programm angeboten bekommen.